Fehlbelastungen der Zähne

Durch Fehlentwicklung kann es zu Fehlstellung der Zähne kommen, dies führt zu einer Fehlbelastung beim Kauen und kann negative Auswirkungen auf den Kiefer haben. Mit Hilfe des Kieferorthopäden können Fehlstellungen behoben werden. Man unterscheidet dabei zwei Formen von Fehlentwicklungen:

Die primäre Fehlentwicklung ist eine Entwicklungsstörung während des Wachstums. Hier brechen die bleibenden Zähne bereits schief aus dem Kiefer oder haben nicht genug Platz, um gerade herauszuwachsen. Solche Fehlentwicklungen können operativ oder mit Hilfe von festen bzw. losen Spangen korrigiert werden.

Sekundäre Fehlentwicklungen entstehen nach dem Durchbruch der Weisheitszähne, im Erwachsenenalter. Durch mangelnden Platz verschieben sich die bleibenden Zähne nachhaltig. Wird es eng im Kiefer, können nächtliches Zähneknirschen oder Kiefergelenkbeschwerden für Probleme sorgen. Auch vorzeitiger Zahnverlust ist nicht auszuschließen.