Veneers Koblenz

Veneers Koblenz - Das Geheimnis des Hollywood Lächelns!

In der Welt der Stars und Sternchen gehört ein wunderschönes Lächeln zum Erfolgsrezept. Makellose Zähne sind Markenzeichen und Vorbild zugleich. Aber natürlich hat nicht jedes Model, jeder Schauspieler oder Sänger von Geburt an die Traumzähne. Bei den meisten wurde an den Zähnen gearbeitet, um Harmonie und Ästhetik zu perfektionieren. Denn die vollkommene Optik, die man auf der Leinwand oder im Fernsehen bewundern kann, ist in der Regel nichts anderes als das Ergebnis exzellenter Arbeit des Zahnarztes. Das Geheimnis des perfekten Hollywood Lächelns heißt: Veneers.

Was sind Veneers?

Dabei handelt es sich um hauchdünne und lichtdurchlässige Verblendschalen, die auf den Zähnen angebracht werden. Mit den kleinen "Kunstwerken" lassen sich Zahnoberflächen verschönern, Zahnlücken schließen und Zähne umgestalten. Auch bei Kariesschäden im Frontzahnbereich, abgebrochenen Ecken, zu großen Zahnzwischenräumen, Verfärbungen oder sonstigen Störfaktoren bieten Veneers eine ästhetisch höchst anspruchsvolle Lösung. Die Veneers bedecken die gesamte sichtbare Fläche der Zähne und sorgen so für ein einwandfreies und schönes Gebiss. Veneers werden vor allem beim Ausbessern von Frontzähnen genutzt. Beispielsweise kann ein Zahnarzt Veneers nutzen, um Fehlstellungen von Zähnen oder kleine Lücken zu kaschieren.

Vorteile von Veneers

Da der Zahnarzt beim Aufbringen von Veneers in der Regel nur geringfügig gesunde Zahnsubstanz reduzieren muss, ist das Verfahren, beispielsweise im Vergleich zu Kronen, schonend für die Zähne und minimal-invasiv. Ein besonderer Vorteil von Veneers ist der, der Ästhetik. Sobald sie aufgebracht wurden, ist der Übergang zwischen Veneers und Zahn praktisch nicht mehr sichtbar und halten im Regelfall über viele Jahre. Mitunter kann es sinnvoll sein, besonders dunkle Zähne vor dem Aufkleben von Veneers zunächst durch Bleaching aufzuhellen. Veneers bedürfen keiner besonderen Pflege, die normale Mundhygiene ist vollkommen ausreichend.

Haltbarkeit und Kosten von Veneers

Da diese Verblendschalen recht dünn sind (zumeist 0,5 bis 0,7 mm) können Teile davon abbrechen. Dennoch gelten Veneers als wissenschaftlich anerkannte Versorgung und halten im Regelfall zwischen 10 und 15 Jahren.

Die Kosten werden maßgeblich von der Art des Veneers bzw. des eingesetzten Verfahrens bestimmt. Insofern möchten wir an dieser Stelle keine Pauschalpreise nennen, gerne berät Zahnarzt Dr. Dahm Sie aber in einem persönlichen Gespräch. Beachten Sie darüber hinaus, dass Veneers in erster Linie eine ästhetische Behandlung sind und die gesetzlichen Krankenkassen entsprechend die Kosten nicht übernehmen.

FAQs zu Veneers

Die kleinen Keramikverblendschalen stellen eine hervorragende Möglichkeit dar, kleine Zahndefekte zu kaschieren. Weiterhin können sie als Alternative zum Bleaching betrachtet werden, da die aufgebrachten Veneers die Zähne heller erscheinen lassen. Der Werkstoff Keramik sieht den echten Zähnen darüber hinaus nicht nur täuschend ähnlich, sondern sticht auch durch seine gute Verträglichkeit hervor. Allergische Reaktionen sind in aller Regel nicht zu erwarten.

Damit Veneers gut und möglichst lange halten, müssen die Zahnoberflächen passend vorbereitet, genauer: beschliffen werden. Dieses Beschleifen der Zähne geht also zwangsläufig mit dem Verlust natürlicher Zahnsubstanz einher. Allerdings ist die Menge der abgetragenen Schicht so klein, dass dieser Verlust im Regelfall keine Bedeutung hat. Im Idealfall halten die kleinen Verblendschalen darüber hinaus so lange, dass eine weitere Vorbereitung inkl. erneuter Aufbringung erst nach vielen Jahren nötig würde.

Abhängig von den vorliegenden, individuellen Gegebenheiten und der persönlichen Zahnpflege, können Veneers sogar bis zu 15 Jahre erhalten bleiben. Hierbei muss auch der eingesetzte Werkstoff berücksichtigt werden. Solche höheren Lebenserwartungen gelten lediglich für hochwertige Verblendschalen aus Keramik. Deutlich günstigere Veneers aus Kunststoff können deutlich schneller Brüche oder Absplitterungen aufweisen.

Grundsätzlich brauchen Sie keine besonderen Maßnahmen zu beachten. Gute Mundhygiene und regelmäßiges Zähneputzen sind mit und ohne Veneers empfehlenswert. Als ergänzende Vorsorgeleistung kann eine Professionelle Zahnreinigung infrage kommen, gerne beraten unsere Zahnärzte in Koblenz Sie dahin gehend. Was Sie hingegen beachten sollten: Ungünstiges Kauverhalten bei harten Substanzen kann Brüche und Absplitterungen des Veneers zur Folge haben. Auch wenn Sie nächtlich mit den Zähnen knirschen, werden die Verblendschalen sehr darunter leiden.

Nein, das Veneering ist eine schmerzfreie Behandlung, da das Abtragen der Zahnsubstanz so minimal ist, dass hierdurch keine Schmerzen entstehen. Außerdem ist es üblich, dass der Zahnarzt vor der eigentlichen Behandlung eine lokale Betäubung setzt. Somit können auch Angstpatienten einer solchen Behandlung entspannt entgegenblicken, wenn sie eine Verbesserung ihrer Zahnästhetik wünschen.