Bleaching Koblenz

Bleaching Koblenz - Ein Traum in weiß!

Haben Sie auch den Wunsch nach strahlend weißen Zähnen, die Attraktivität, Jugend und Sympathie ausstrahlen? Leider verändert sich durch verschiedene Einflüsse unsere Zahnfarbe. Sie wird bräunlich oder grau. Tee, Kaffee oder Nikotin sind verantwortlich für unschöne Verfärbungen. Auch genetische Faktoren, die Einnahme bestimmter Antibiotika, eine tote Zahnpulpa sowie das Altern selbst tragen zur Verfärbung der Zähne bei. Die Lösung für dieses Problem heißt Bleaching (Zahnaufhellung).

Heute gibt es moderne Methoden zur Zahnaufhellung, die Ihnen Ihr selbstbewusstes, strahlendes Lachen zurückgeben, ohne Ihre Zähne zu schädigen. Es gibt zwei Verfahren, die zur Aufhellung der Zähne führen. Eines davon kann der Zahnarzt in seiner Praxis durchführen, das andere Sie selbst daheim.

Unterschiedliche Arten des Bleachings

Bei den heutigen, typischen Bleachingmethoden wird zwischen dem sogenannten External Bleaching und dem Internal Bleaching unterschieden. Das External Bleaching (äußeres Bleichen von Zähnen) findet Anwendung bei vitalen, intakten Zähnen. Das Internal Bleaching wendet der Zahnarzt bei wurzeltoten Zähnen an. Weiterhin ist zwischen dem sogenannten Homebleaching (wie der Name schon andeutet, ist dieses auch ohne Zahnarzt durchführbar) und In-Office-Bleaching zu unterscheiden.

Home-Bleaching Koblenz

Home-Bleaching: Der Patient trägt eine individuell angefertigte Schiene, in die er das Aufhellungsgel einfüllt. Je nach Konzentration des Gels trägt der Patient die Schiene für einige Stunden oder über Nacht. Mitunter ist einigen Patienten das Home-Bleaching jedoch zu mühselig oder sie brechen es wegen der Problematik überempfindlicher Zahnhälse ab. Weiterhin wird beim Home-Bleaching konsequentes Durchhaltevermögen vom Patienten verlangt, sofern eine deutlich sichtbare Aufhellung gewünscht ist. Patienten sollten die Schiene mit dem Aufhellungsgel mindestens 1 bis 2 Wochen tragen.

In-Office-Bleaching Koblenz

Die Alternative stellt das sogenannte In-Office-Bleaching dar. Das Aufhellungsgel tragen wir hierbei in unserer Zahnarztpraxis auf Ihre Zähne auf und „aktivieren“ es mit einer speziellen Lampe. Innerhalb von einer Stunde können wir so Ihre Zahnfarbe deutlich aufhellen. Um den Aufhellungseffekt zu optimieren, werden wir vor dem In-Office-Bleaching zunächst eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Die Behandlung ist schonend und in der Regel schmerzfrei. Sie können anschließend die Zahnarztpraxis mit einem strahlend weißen Lächeln verlassen. Das In-Office-Bleaching ist das von Patienten bevorzugte Verfahren. Denn die Ergebnisse sind in der Regel besser und die Behandlung ist in deutlich kürzerer Zeit abgeschlossen.



FAQs zu Bleaching

Der Vorgang des Zahnbleichens wird in jedem Fall sichtbar sein. Schlussendlich hängt die Stärke der Aufhellung davon ab, ob Sie das Bleaching selbst durchführen, oder es vom Zahnarzt machen lassen. Wenn der Zahnarzt das Bleaching durchführt, werden die Zähne deutlich heller, da der Arzt auf Techniken und Bleichgels zurückgreifen kann, die Patienten so nicht zur Verfügung stehen. Der Wirkstoff dringt in die Zähne ein und entfärbt dort u. a. Kaffee-, Tee-, Rotwein- oder Nikotinpigmente.

Bei einem professionellen vom Zahnarzt durchgeführten Bleaching ist eine Wirkdauer von etwa 2 bis 5 Jahren zu erwarten. Bei einem zu Hause durchgeführten Bleaching bleibt der Aufhelleffekt deutlich kürzer bestehen. Wie lange der Effekt erhalten bleibt, können Sie maßgeblich durch Ihre Lebensgewohnheiten mitsteuern. Konsumieren Sie weiterhin in großen Mengen Kaffee, Schokolade und ähnliche Genussmittel, werden sich Ihre Zähne wieder schneller verfärben.

Nein, der Vorgang des Zahnbleichens geht normalerweise mit keinen Schmerzen einher. Einige Patienten berichten von Nebenwirkungen wie Kälteempfindlichkeit nach einer Behandlung. Diese verschwinden in aller Regel aber innerhalb kurzer Zeit wieder von selbst. Weiterhin kann ein beim Zahnarzt durchgeführtes Power Bleaching das Zahnfleisch beeinflussen und weiß werden lassen. Auch dieser Effekt ist im Regelfall nur vorübergehend. Wenn Sie unsicher sind, können Sie sich selbstverständlich jederzeit auch an unsere Praxis in Koblenz wenden und nachfragen.

Zunächst einmal: Bleichmittel, die Sie beispielsweise in Apotheken oder Drogeriemärkten erhalten können, sind in aller Regel ungefährlich. Die Konzentration der bleichenden Substanz ist in frei erhältlichen Produkten so niedrig, dass hiervon keine Gefahr ausgeht. Allerdings bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass solche Bleaching-Gels oder spezielle Pflaster keine sonderlich große Aufhellwirkung zeigen und der Effekt schnell wieder nachlässt. Ob Sie ein solches Produkt erwerben möchten, müssen Sie selbst entscheiden.

Prinzipiell kann der Zahnarzt ein Bleaching nach 2 bis 5 Jahren (abhängig davon, wie stark die Zähne sich wieder verfärbt haben) wiederholen. Schäden an den Zähnen sind durch diese Behandlung in aller Regel nicht zu erwarten – insbesondere, wenn Sie sie von gut geschulten Zahnärzten durchführen lassen. Sollten durch andere Einflüsse Schäden am Zahnschmelz oder Entzündungen des Zahnfleisches vorliegen, muss der behandelnde Arzt zunächst den Zahnzustand prüfen.

 

Sehr zuvorkommend, kompetent und freundlich!

Meine Erfahrung in dieser Praxis sind sehr positiv! Ich habe dort ein Zahn-Bleaching vornehmen lassen. Ich wurde ausgiebig beraten, mir wurden alle Fragen, die ich hatte, umfangreich beantwortet bzw. erklärt und die Behandlung an sich war sehr angenehm und nicht schmerzhaft. Nicht nur der Arzt, auch die Assistentin war äußerst freundlich und einfühlsam. Kann diese Praxis nur weiterempfehlen!"

Note: 1,6

Bewertung

Diese Bewertung stammt aus Jameda. Möchten Sie uns auch empfehlen? Hier gelangen Sie zur Jameda-Webseite

4,8 von 5 Punkten bei 294 Bewertungen