Narkose-Behandlung Koblenz

Narkose-Behandlung Koblenz - Traumhaftschöne Zähne im Schlaf

Die Praxisklinik von Zahnarzt Dr. Dahm bietet das gesamte Spektrum der kieferchirurgischen Behandlung an. Eingriffe im Rahmen ambulanter Operationen können sowohl in örtlicher Betäubung, Dämmerschlaf (Analgosedierung) oder Vollnarkose in unseren Praxisräumen durchgeführt werden. In Zusammenarbeit mit dem CIM (Centrum Integrativer Medizin) sind hier im Haus auch stationäre Behandlungen möglich.

Narkose-Behandlung Koblenz - Anwendung der Vollnarkose

Im Regelfall greifen wir auf Vollnarkosen in unserer Zahnarztpraxis in Koblenz nur bei besonders komplizierten bzw. umfangreichen Behandlungen zurück. Es steht Patienten aber unabhängig von der Komplexität des Eingriffs frei, auf eine Vollnarkose zu bestehen. Insbesondere für Angstpatienten stellt die Behandlung von Zähnen und / oder Kiefer unter Narkose eine stressfreie Alternative dar.

Narkose-Behandlung Koblenz - Der Dämmerschlaf

Eine Zahnbehandlung im Dämmerschlaf wird von Patienten im Regelfall als sehr beruhigend wahrgenommen. Der Dämmerschlaf wird durch Verabreichung eines entsprechenden Sedativums eingeleitet, der Patient befindet sich daraufhin in einem schlafähnlichen Zustand und verspürt während dieses Zeitraums weder Schmerz noch ist er durch Angst gestresst. Der Vorteil gegenüber einer Vollnarkose ist, dass der Patient während des Dämmerschlafs ansprechbar bleibt und mit dem Zahnarzt kommunizieren kann.

Narkose-Behandlung Koblenz – Gibt es Nebenwirkungen?

In früheren Tagen haben Zahnärzte Narkosen üblicherweise mit Äther oder Chloroform eingeleitet. Diese beiden Chemikalien haben die schlechte Eigenart, dass Patienten nach dem Aufwachen Übelkeit verspüren, sich übergeben und mitunter auch über Taubheitsgefühle berichten. In unserer Zahnarztpraxis setzen wir auf moderne Narkosegase und zu spritzende Fluide, die den Körper deutlich weniger belasten und ein Erbrechen praktisch ausschließen. Jedoch ist nicht auszuschließen, dass manche Menschen allergisch auf bestimmte Narkotika reagieren.